Sonntag, 5. August 2018

Flucht (Blake McLain 1) von Jaden Quinn

Flucht von Jaden Quinn
(Cover: Papierverzierer Verlag)

Wenn zwei Geschwister als Kinder gemeinsam durch die Hölle gehen. Wenn sie nur einander haben und sonst niemandem vertrauen können. Dann kann man davon ausgehen, dass sie auch später gemeinsam durch Dick und Dünn gehen werden. Aber ist das wirklich so? Bei Blake und Sam nicht. Warum das so ist, erfährt man im Auftakt der Thriller-Reihe um die Gebrüder McLain.

Der Thriller an sich ist irre spannend geschrieben. Er ist brutal und zeitweise sehr blutdrünstig. Schon allein deswegen lohnt es sich für eingefleischte Thriller-Fans dieses Buch in die Hand zu nehmen. Es ist wie in einem Roadmovie: Die beiden Geschwister sind bis ins Erwachsenenleben ständig auf der Flucht und müssen oft genug miterleben, wie Menschen, die ihnen nahe stehen und sie trotz aller Widrigkeiten unterstützt haben, dem grausamen Dr. Martin und seinem noch grausameren Sohn Jack zum Opfer fallen.

Ich möchte an dieser Stelle auf die leisen Zwischentöne aufmerksam machen, die es durchaus gibt und die dieses Buch anders machen, als die üblichen Thriller. Trotzdem man meinen sollte, dass eine solche Handlung sich actionreich durch die Geschichte hetzt, bleibt dennoch genug Zeit, die beiden Brüder Blake und Sam und ihr Verhältnis zueinander, näher kennenzulernen.

Das Autorinnenduo, das unter dem Psydonym Jaden Quinn schreibt, lässt sich viel Zeit mit der Entwicklung der Charaktere und nutzt dafür ausführliche Dialoge. Sie sind altersgerecht (schließlich begleiten wir die beine Jungs durch 13 Jahre ihres Lebens) und sehr realistisch für das Verhalten von Kindern in den beschriebenen Altersstufen. Sie sind auf keinen Fall pädagogisch oder belehrend und erst recht nicht langweilig. Sie sind das stärkste, wenn nicht sogar DAS tragende Element in diesem Roman. Sie transportieren die Emotionen der Protagonisten aus den Buchseiten heraus und direkt in mein Herz. Toll! Da haben sich zwei Autorinnen gefunden, die sich offensichtlich gegenseitig großartig inspirieren.

Es bleibt mir jetzt nur noch eins zu sagen: Lest das Buch, es lohnt sich! Ich werde in der Zwischenzeit
der Fortsetzung dieser Reihe entgegenfiebern.

Eckdaten: EBook, 419 Seiten, Papierverzierer Verlag
Besucht doch mal die Autorinnen: Jaden Quinn


Ich bedanke mich bei dem Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar.



SHARE:

Kommentare

  1. Hallo :)

    Obwohl du nur wenig über den Inhalt verrätst, hat mich deine Rezension irgendwie neugierig gemacht. Weswegen sind die beiden Brüder denn auf sich alleine gestellt und wovor flüchten sie? :D

    Liebe Grüsse ♥
    paperlove von Between the Lines.

    AntwortenLöschen
  2. Die beiden haben ihre Eltern durch einen Brand verloren und sind in ein Labor entführt worden, dass illegal Impfstoffe (?), jedenfalls etwas chemisches an ihnen testet. Damit habe ich wahrscheinlich schon zuviel verraten, denn die Zusammenhänge der Ereignisse entfalten sich sehr langsam.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso, okay. Dann muss ich mir das Buch wohl kaufen, wenn ich mehr herausfinden will. Jetzt hast du mich noch umso neugieriger gemacht :D

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig