Samstag, 7. Oktober 2017

Street Art Bildband von lonely planet


Ein Bildband über weltweite Street Art Werke. Darauf habe ich gewartet!! Und wurde nicht enttäuscht. Dieser Bildband hält meiner Meinung nach jeder Kritik stand.

Street Art von Berlin bis Melbourne, von Bansky bus Nunca – 142 Spots in 42 Städten und die kreativsten Festivals weltweit erstmals in einem Buch.

Meine Kenntnisse über Street Art sind eher rudimentär. Ich muss aber einfach die Kamera zücken, wenn ich ein tolles Motiv sehe und seit Instagram hat sich das verstärkt. Bei meinen Reisen nach Kolumbien und Georgetown, Penang wurde mir erst bewusst, wie weit verbreitet Street Art inzwischen ist. Und zugleich wie vergänglich. Auch wenn das bei vielen der Künstlerinnen und Künstlern ein einkalkuliertes Element ihrer Arbeit ist - man möchte es doch festhalten und nie wieder loslassen.

Das tut dieser Bildband, ohne die Kunst an sich allzu schmerzhaft einzuschränken. Im Vorwort von Remi Rough, einem Pionier dieser Kunstform, und in der Einleitung von Ed Bartlett / The Future Tense und Leiter dieses Buchprojekts, wird die Entstehung von Street Art und deren Philisophie (wenn man es so nennen will) kurz und eingängig erklärt. Der Bildband ist nach Städten gegliedert.
Jedes Kapitel beginnt mit einem Stadtplan, auf dem die wichtigsten Locations eingetragen sind, ergänzt mit einer kurzen Erläuterung, wie sich Street Art dort etabliert hat. Und dann kommen jede Menge sehr schöne Fotos von den Kunstwerken, die man dort antreffen kann. Street Art Künstler, Fotograf und Adresse der Location werden bei jedem Bild mitgeliefert. Man könnte also problemlos alle Spots besuchen.

Im zweiten Block werden die Festivals vorgestellt, die es mittlerweile nicht zu knapp gibt. Interviews mit namhaften Künstlern, wie Faith aus Südafrika sind auch enthalten. Und schließlich gibt es noch ein Register der Künstler. Was will man mehr?


Daher mein Urteil: Klare Empfehlung! Mir gefällt dieses Buch ausgesprochen gut. Es ist klar strukturiert und überlasst den Fotos den Raum, den sie brauchen um zu wirken. Die Bildqualität ist hervorragend und ich erwische mich immer wieder beim Stöbern. Was ein gutes Zeichen ist. 

Eckdaten: Taschenbuch, 224 Seiten, Verlag lonely planet
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig