Montag, 4. September 2017

Lonely Planet Reiseführer Kolumbien

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51n7VOd-43L._SX323_BO1,204,203,200_.jpg
Reiseführer Kolumbien

 Kolumbien ist erst seit kurzem zu einem bereisbaren Land für Touristen geworden. Bis vor ein paar Jahren wagten sich nur die hartgesotteten Traveler in dieses schöne Land. Das hat sich zum Glück in den letzten Jahren geändert, und seitdem der Friedensprozess angelaufen ist, wird das Land immer häufiger von Touristen angesteuert. Ich hatte das Glück, bei meinem Urlaub Freunde besuchen zu können, die schon eine Weile in Kolumbien lebten. So konnte ich die Vorteile ihrer Ortskenntnis mit den interessanten Informationen im Lonely Planet Reiseführer gut miteinander vergleichen.Und eines schonmal vorweg: Besonders ergiebig ist der Reiseführer nicht, er gibt aber einen guten Überblick über Land, Leute und Möglichkeiten.

Eigentlich sind die klassischen Reiseführer nicht mehr notwendig. Internet gibt es inzwischen fast überall und im Netz findet man mehr als alle benötigten Information für die Urlaubsplanung. Auf der anderen Seite halte ich sehr gerne ein Buch in der Hand, wenn ich auf Reisen bin. Einfach um bei langen Busfahrten darin zu blättern, mir die schönen Fotos anzusehen und mit Vorfreude den Reisezielen entgegen zu fiebern. Bei Reiseführern die übersichtlich und logisch aufgebaut sind, macht es ganz besonderen Spaß, wie eben auch mit diesem Lonely Planet. Es ist zwar schon die zweite Auflage von 2015, aber vieles was drin steht ist noch relevant. Informationen, wie Adressen, Telefonnummern und dergleichen, sollten aber im Netz kontrolliert werden. Die Autoren des Buches sind langjährig erfahrene Traveller und Journalisten. Endsprechend ist das Buch nicht nur informativ, sondern hat auch einen unterhaltsamen Wert.

Es ist handlich und leicht, mit rund 396 Seiten. Das perfekte Rucksackformat. Die Kapitelaufteilung ist übersichtlich und logisch aufgebaut, sodass man sich sofort darin zurechtfindet. Es ist nach geografischen Regionen aufgeteilt und in alter Lonely Planet Manier, deckt es alle Bereiche, die interessant sein könnten in kurzen knappen Worten ab. Meistens für meinen Geschmack etwas zu knapp.

Im ersten Kapitel werden die 21 schönsten Reiseziele vorgestellt und 3-4 Reiserouten vorgeschlagen, mit unterschiedlicher Dauer und Interessensschwerpunkt. Meine Freundin bestätigte, dass sie diese 21 schönsten Orte ebenfalls empfehlen würde.  Ein Manko muss ich aber noch erwähnen: Nicht alle der 21 Orte sind auf der Übersichtskarte gekennzeichnet.

Der Lonely Planet ist ein ein sinnvoller Begleiter auf der Reise durch Kolumbien, wenn man eben schnell etwas nachschlagen will. Handlich, leicht, einfach zu bedienen. Da diese Auflage von 2015 stammt, lohnt es sich die Adressen und Sicherheitsanweisungen im Internet gegenzuchecken. Für Hotels, Restaurants und andere Angebote sollte ebenfalls (zumindest bei der Planung der Reise) das Internet hinzugezogen werden. Und wie immer auf Reisen, Umschauen, genießen und in einem Plausch mit den extrem freundlichen Einheimischen interessante Reiseziele erfahren.


Eckdaten: Taschenbuch, 2. Auflage (2015), 484 Seiten
Link: Amazon


SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig