Mittwoch, 14. Dezember 2016

Aktion: 3 of a kind - as a movie



Oh je, ich bin viel zu spät dran für die Dezember Aktion von 3 of a Kind. Dabei hatte ich mich so sehr darauf gefreut. Es geht nämlich darum Medien vorzustellen, die man gerne verfilmt sehen möchte. Und da gibt es einiges. Die Aktion 3 of a Kind wird von Sas von Sas.verse gehostet.



Pikmin


.. kam mir witzigerweise zuallererst in den Sinn und blieb einfach da. Ich frage mich heute noch wieso .. und komme nicht darauf. Pikmin ist ein pädagogisches Computerspiel, das ich durch meine Kinder kennengelernt habe. Zwei Astronauten machen eine Bruchlandung auf einem fremden Planeten und treffen kleine Blumensamen auf Beinen, die Ihnen helfen Ersatzteile für ihr Raumschiff zu suchen. Die Figuren sind superniedlich, der pädagogische "Auftrag" in Sachen Umweltschutz wirkt nicht aufgetragen. Diese Story könnte ich mir als Anime Film für Kinder sehr gut vorstellen, die Figuren sind einfach zu niedlich! (Mein Sohn hält mich deshalb für verrückt!)



Saeculum von Ursula Poznanski

In diesem Roman geht es um eine Art "Hard-Core" Rollenspiel mitten im Wald, bei dem Einiges aus dem Ruder läuft und mächtig schief geht. Eine sehr spannende Story, in bildhafter Sprache beschrieben, bei der man nebenbei Einblick in das Rollenspiel bekommt. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wenn ich ein Buch lese, dass ich mir als Film gut vorstellen kann, läuft beim Lesen auch die passende Filmrolle in meinem Kopf ab. So ging es mir bei diesem Buch.




Der blutende Planet von Markus Stettler

Für das dritte Beispiel musste ich lange überlegen. Ich schwankte zwischen Steampunk und Science Fiction. Sprach mit meinem Herzallerliebsten, der sofort Perry Rhodan vorschlug. Interessante Idee, am liebsten mit Quentin Tarantino als Regisseur. Aber leider existiert schon eine Verfilmung von Perry Rhodan. Dann fiel mir Der Blutende Planet ein. Eine tolle Science Fiction Geschichte mit einer Menge Action, Weltraumschlachten und allem was dazu gehört, aber sie setzt sich auch mit gesellschaftlichen Umwälzungen auseinander und gibt der Geschichte damit eine interessante Tiefe. Reichlich Action und ein ungewöhnlicher Dreh, das ist der ideale Stoff für eine Verfilmung - oder?

SHARE:

Kommentare

  1. Huhu Lora,

    ich freue mich ja ganz besonders über deinen ersten Kandidaten! Ich hatte wirklich gehofft, dass jemand etwas anderes findet als ein Buch :D Und nach deiner Beschreibung könnte ich mir das Spiel auch tatsächlich gut auf dem großen Bildschirm vorstellen.

    Und ich glaube, "Saeculum" würde ich mir auch ansehen! Das klingt nach etwas, das mir gefallen könnte (ich muss nächstes Jahr wirklich mal etwas von der Poznanski lesen, die Bücher sind anscheinend ja alle super gut).

    Liebe Grüße
    Sas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sas,
      das freut mich aber sehr! :-) Dann musst musst du unbedingt mal etwas von der Poznanski lesen. Saeculum ist vielleicht nicht gerade das beste von ihr, aber alles, was kürzlich erschienen ist, lohnt sich unbedingt zu lesen.

      Liebe Grüße
      loralee

      Löschen
    2. Huhu Lora,

      ich stolpere immer wieder über Rezensionen von Poznanskis Bücher, aber ich habe tatsächlich noch nie ein von ihr gelesen. Gerade das mit dem Strobel zusammen soll ja auch genial sein.

      Kannst du ein Buch besonders empfehlen?

      Liebe Grüße
      Sas

      Löschen
    3. Moin Sas,
      ich habe von ihr noch gar nicht alles gelesen, aber der Auftakt der Reihe "Die Verratenen" hat mich sehr beeindruckt. Das mit dem Strobel würde ich auch sehr gerne lesen.
      Lieben Gruß

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig