Sonntag, 6. November 2016

DIY Krimi Aktion #2




Update:
Heute um 00:00 Uhr schließt die zweite Runde! Noch könnt ihr für diese Runde dabei sein.

Teilnehmer*innen:
Crumb
Kaisu
Regina (per Mail)

 *************************************************************
Heute geht es in die zweite Runde unserer DIY Krimi Aktion! Wir sind Nenatie von Nenaties Bücherwelt, Krimiautorin Claudia Wenk und ich. Wir waren unglaublich gespannt auf eure kreativen Ideen für die erste Fortsetzung des Kurzkrimis. Und es geht tatsächlich sehr spannend weiter.



Den Ablauf und die Regeln der Aktion findet ihr hinter dem Aktionsbanner in der Sidebar. Ihr könnt jederzeit einsteigen und diesen Kurzkrimi mitgestalten. Eure Texte müssen nicht perfekt sein, wir wollen nicht den Pulitzer Preis damit gewinnen. Es geht einfach um den Spaß und die Lust am Schreiben.

So, ihr seid jetzt sicherlich genauso gespannt wie wir, wie der Krimi weitergeht. Der zweite Teil stammt von Crumb von Kejas Blogbuch. Lieben Dank für den spannenden Beitrag, Crumb!

Zur Erinnerung, Teil eins zusammengefasst: Ein Pärchen ist bei Nacht und Nebel mit dem Auto unterwegs. Der letzte Satz lautet: "Doch plötzlich schrie sie auf."

DIY Krimi (Teil 2)

Das Quietschen der Bremsen nahm jedes Geräusch in sich auf. Dann … Stille.

Langsam öffnete sie die Augen, den Kopf vom Lenkrad hebend, der Blick nach rechts. Nichts. Sie schnallte sich ab, schaute auf den Rücksitz. Nichts. Als sie den Blick nach vorn richtete, bemerkte sie ihn … dieses kleine weiße Zettelchen an der Scheibe. Beim aussteigen musste sie sich stützen, der Schwindel überkam sie so schnell wie er wieder verging. Und dann stand sie vor dem Auto, streckte die Hand nach dem Zettel und hielt inne. Es war kühl, doch diese Kälte kam von innen, als sie bemerkte was auf dem Zettel stand: „Sue„, ihr Name. Ein Zittern erfasste ihren ganzen Körper, sie schloss die Augen und versuchte sich zu erinnern. Eben noch war sie auf dem Heimweg … von wo? Maler … Musiker … Autoren … Tom … Tom!? Sue sah sich um, rief seinen Namen. Nichts. Immer wieder rief sie Toms Namen, schaute sich um. Das Auto muss sich mehrmals überschlagen haben, die Straße war nicht mehr zu sehen. Am Auto stützend ging sie zur Fahrertür zurück, ließ sie sich auf den Sitz fallen, Panik ergriff sie. „Was ist hier los?!“, flüstert sie leise. Ich muss Tom suchen, ich muss Hilfe rufen, ich benötige einen Arzt, ich … Sues Gedanken überschlugen sich, ihr Körper zitterte. Sie schloss die Augen & dämmerte weg.

Foto:The Freak 1337 (Pixabay)

Kopfschmerzen, stechend und stark. Langsam öffnete Sue ihre Augen und das erste was sie sah, war der Zettel. Sie griff nach ihrer Tasche, schüttete diese aus, doch was sie suchte, fand sie nicht. Keine Möglichkeit Hilfe anzufordern. „Bleib ruhig … bleib ruhig, bleib ruhig, bleib ruhig“ ermahnte Sue sich immer wieder. Vielleicht hatte sie ihr Handy gar nicht dabei, sie war auf einer Krimilesung, sie saß am Steuer. Also ist es nicht ausgeschlossen das sie ihr Handy einfach zu Hause liegen gelassen hatte. Doch da war dieser Zettel und Tom, der spurlos verschwunden war.
Zittrig stieg Sue aus und nahm den Zettel.

Dann bemerkte sie es.


DIY Krimi, Teil 2 von crumb

Du entscheidest jetzt, wie die Geschichte weitergeht. Bis Freitag, den 11.11., um 00:00 Uhr, hast du Zeit die Fortsetzung des Krimis zu schreiben und zu verlinken. Du kannst dich auch gerne in der geschlossenen Facebook Gruppe der Aktion anmelden und dich mit anderen austauschen.

Wenn du soweit bist, trage unten den Link zu deinem Blogbeitrag ein und schicke deinen Text an eenekleene(at)gmail.com oder nenatie(at)web.de und vergiss nicht deinen Namen oder Nick, die Blogadresse und den Zusatz DIY Krimi, Teil 3 in dem Text zu notieren, damit wir ihn richtig zuordnen können. Du kannst dir auch gerne das Banner der Aktion für deinen Beitrag nehmen.

Wir sind sehr gespannt auf den dritten Teil des Krimis!

SHARE:

Kommentare

  1. Ich freue mich erstmal wahnsinnig hier meine Geschichte zu lesen *-* & hoffe nun sehr auf viele weitere kreative Schreiberlinge!

    Ganz liebe Grüße, crumb von http://kejas-blogbuch.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Crumb, du hast es aber auch wirklich sehr spannend gemacht. Was wohl auf dem Zettel steht? Eine Nachricht von Tom oder einem Entführer? Oder ist es der Einkaufszettel, den Sue den ganzen Tag über gesucht hat? Du hast bestimmt schon eine Idee, oder?
      Ich bin gespannt, was noch kommt.
      loralee

      Löschen
    2. Eine vage kleine Idee ja, aber ich will mich auch nicht fest legen, wer weiß wer noch alles mitschreibt & sich dadurch die Geschichte verändert ;)

      Löschen
    3. Du hast natürlich Recht Crumb. Warten wir ab, wo uns die Geschichte hintreibt... :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig