Sonntag, 7. August 2016

TAG: Liebster Award von Food meets Books


Die liebe Caro von Food meets Books hat mich für den Liebsten Award nominiert. Ganz lieben dank, Caro!  Und ich merke gerade, dass es schon eine ganze Weile her ist. Höchste Zeit also, ihre interessanten Fragen zu beantworten. Ich freue mich sehr darauf!


1. Wenn ein Buch schlecht ist, das Cover jedoch total schön, behältst du es trotzdem?
Für mich spielen Cover keine bedeutende Rolle. Wenn es mir Spaß gemacht hat, dass Buch zu lesen, wandert es in mein Bücherregal. Wenn es mir nicht gefällt, kommt es auf den "kann weg"-Stapel und ich bringe es in ein Antiquariat - egal wie schön das Cover ist.



2. Sortierst du Bücher aus? Wenn ja, wie oft?
Das ist eine sehr gute Frage. Ich versuche regelmäßig auszusortieren, was mir meistens nicht besonders gut gelingt. Deshalb sind inzwischen Bücherstapel entstanden, die in meiner Winzwohnung jede Menge Platz verschlingen. Ich kann mich einfach nicht von ihnen trennen!


3. Was machst du mit gegebenenfalls aussortierten Büchern? Verkaufen, verschenken, oder sogar wegschmeißen?
Alles drei! Manchmal gebe ich sie ins Antiquariat, oder ich gebe einen Stapel meinem Sohn für den Flohmarkt mit. Die meisten verschenke ich an Freunde oder in ein Flüchtlingscamp. Manchmal, aber sehr selten, lege ich sie auf den Mülleimer, damit sie sich jemand mitnehmen kann. Wegschmeißen tut aber sehr weh!


4. Was war die beste Reihe, die du bis jetzt gelesen hast?
 Herr der Ringe. Die Dreizehnte Fee von Julia Adrian könnte eventuell auch ein Kandidat werden.


5. Welches Genre liest du am liebsten und warum?
Ich habe kein Lieblingsgenre. Das hängt ganz stark von meiner Tagesstimmung ab, welches Genre  ich gerade  lesen möchte. Meistens habe ich Genre-Phasen. Dann verschlinge ich einen Krimi nach dem anderen und wechsele dann zu Fantasy-Romanen, wenn die Krimi-Phase ausgereizt ist. 
 

6. Liest du Bücher parallel, und wie gut funktioniert das?
Ich bin bekennende Mono-Leserin. Ab und zu versuche ich parallel zu lesen, aber das klappt überhaupt nicht.



7. Welches ist dein absolutes "Hass"-Buch?
Hmm, dazu kann ich gar nichts viel sagen. Ein Hass-Buch in dem Sinne habe ich garnicht. Ich bin eher enttäuscht von Büchern. Vor allem wenn sie im Hype stehen und sich für mich als Flopp erweisen. Mein aktuellstes Beispiel ist Obsidian von Jennifer L. Armentrout.



8. Wie lang bloggst du schon und warum hast du damit angefangen?
Ich blogge seit eineinhalb Jahren. Ursprünglich sollte "Lora liest" nur ein Testblog sein. Ich wollte ausprobieren, ob Blogs mein Medium sind. Daher stammt auch der nicht besonders kreative Blogname. Es hat mich aber derartig in die fantastische und dynamische Welt der Buchblogger katapultiert, dass ich mir Lora liest sehr ans Herz gewachsen ist. Es macht mir  riesengroßen Spaß, mich mit anderen über Themen rund um das Buch auszutauschen.



9. "Stresst" dich manchmal die Anzahl der Rezensionsexemplare?
Manchmal schon. Dabei ist es ja meine Entscheidung, ob ich ein Leseexemplar annehme oder nicht. Ich glaube, ich muss mich in diesen Fällen vor mich selbst schützen. Die Bücher sind alle einfach viel zu spannend. Gerade die Indie-Bücher. Und es fällt mir dann schwer abzulehnen. Ich habe inzwischen angefangen ein monatliches Limit zu setzen, was mir meistens nicht besonders gut gelingt. Es gib einfach zu viele spannende Bücher auf der Welt!



10. Hast du wirklich Zeit, jeden der Blogs denen du folgst, zu lesen, oder hast du dich dann doch auf 3 oder 4 beschränkt, auf denen du regelmäßig zu besuch bist?
 Nein, das schaffe ich überhaupt nicht, alle zu lesen. Aber mir ist aufgefallen, dass ich eine Zeit lang eine handvoll Blogs regelmäßig besuche und nach einer Weile dann zu anderen Blogs wechsele. Das liegt eher an den Themen, die in den Blogs behandelt werden. Wenn sie für mich interessant sind, beschäftige ich mich auch intensiver damit.


11. Bist du an Bloggertreffen interessiert, oder hast du vielleicht schon einmal selbst an einem teilgenommen? 
Ich bin im Moment nur digital unterwegs und besuche keine Messen oder Bloggertreffen. Aber ich bin sehr neugierig darauf und würde gerne eines besuchen und die Leute live treffen, die hinter den vielen tollen Blogs stecken. Bisher ist mir aber in Hamburg noch keines untergekommen. Wenn ihr also davon hört, sagt mir bitte bescheid!



Ich nominiere alle, die Interesse haben, sich mit diesen tollen Fragen auseinanderzusetzen. Ganz lieben Dank an Caro! 
SHARE:

Kommentare

  1. Hey vielen lieben Dank, dass du sie beantwortet hast :)

    Zum Aussortieren: Ich wollte eigentlich keine Bücher aussortieren, doch nun habe ich die Situation begrenzter Platz und viele Bücher, die sich immer weiter vermehren, realistisch betrachtet und doch mal aussortiert. Und da kam schon einiges zusammen :)
    Einige habe ich verkauft und andere wandern bei uns in der Stadt in den Bücherschrank.

    Das mit den Rezi-Exemplaren kann ich total nachvollziehen. Auch, wenn ich mich dann manchmal selber nicht verstehe und bremsen muss, da es ja meine Entscheidung ist, was ich lese und was nicht.

    Bücher habe ich bis vor ein paar Jahren auch nicht parallel gelesen, doch nun lese ich immer ein gedrucktes und ein eBook und das klappt erstaunlich gut :)

    Liebe Grüße und danke für deine tollen Antworten!
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,
      es ist und bleibt mir ein Rätsel, wie das mit dem parallel lesen funktioniert. Ich probiere es immer wieder aus, aber es will bei mir einfach nicht klappen..
      Lieben Dank für die schönen Fragen!
      loralee

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig