Mittwoch, 18. Mai 2016

Lesenacht: Gemütliches Lesemiteinander bei Samtpfoten mit Krallen

https://1.bp.blogspot.com/-RQDhhG0P1Hc/VDLjhdLtbJI/AAAAAAAAEqU/8uwVVdTbLWgzQA05_uU84qrxkJG6nasxACKgB/s1600/P1090612%2B-%2BArbeitskopie%2B2.jpg 

Heute um 18:00 startet das gemütliche Lesemiteinander von Samtpfoten mit Krallen. Da mache ich doch gerne mit. Ich schlage zwar mit meinem ScienceFiction etwas aus der Art, denn das Thema der Lesenacht lautet "Fühlingsgefühle", aber wer weiß, velleicht kommt sogar das in meiner aktuellen Lektüre vor. Also, entweder mitmachen oder mitlesen, ihr seid alle herzlich eingeladen, reinzuschauen. Bis dahin...



Der Fahrplan für den Abend: 
18.00 Uhr: Start, Vorstellungsrunde 
19.30 Uhr: 1. Update, Frühlingsbücher 
21.00 Uhr: 2. Update, Leseeindrücke 
22.00 Uhr: 3. Update, Frühlingsgefühle 
23.00 Uhr: 4. Update und Fazit

18:00
1. Was liest du heute und auf welcher Seite beginnst du?  
2. Warum passt dein Buch zum heutigen Motto "Frühlingsgefühle"?
3. Wo liest du und wie sieht dein Leseplatz aus?
Ich lese Das erste Kind von Sven Wedekin. Ein Science Fiction, in dem es um das erste Kind geht, dass unter etwas ungewöhnlichen und unerklärlichen Umständen auf dem Mars geboren wird. Der Mars wird durch die Entwicklung einer Atmosphäre und Terraforming vorbereitet auf die Umsiedlung der Menschen von der Erde, da diese bald nicht mehr bewohnbar sein wird. Andrew, das erste Kind ist ein Phänomen, da er im rasenden Tempo altert, er ist sehr sympatisch und hyper intelligent. Seine Mutter kann es sich aber nicht erklären, wie sie schwanger geworden ist, denn ein Mann war nicht daran beteiligt.

Ich starte bei 73 %


2. Öh, nächste Frage...
3. Ich sitze mit meiner Lieblingswolldecke auf dem Sofa und wundere mich warum es so furchtbar kalt ist.

19:30 (Lesestatus 83%) 
 Also ich muss sagen, das Buch ist spannend! Es spricht verschiedene Ebenen an. Wie weit darf die Wissenschaft gehen? Inwieweit darf man die Autorität der Chefin der Kolonie missachten? Wie ist das Vehältnis zwischen Mutter und Kind - wenn das Kind schneller altert als erlaubt und die Mutter kaum hinterher kommt. Und ist in dieser Situation eine aufkeimende Liebe zwicschen ihr und dem Arzt möglich? ---- Ja, ihr lest richtig: Frühlingsgefühle auf dem Mars!!! Aber nun zur Frage: 

4. Stelle uns deine liebsten Bücher vor, die sich um den Frühling ausschliesslich als Jahreszeit drehen (Cover, Titel, Inhalt), unabhängig von ihrem restlichen Inhalt.
Ach du meine Güte, da fällt mir nur Frühlingserwachen ein, aber da geht es ja nicht um die Jahreszeit. Aber Das Alte Land könnte passen, zumindest das Cover. Und Nikola Hotel Flötenzeit, auch das Cover. Ich sehe gerade, es gibt dazu ein neues Cover. Das alte ist aber viel passender, das habe ich auch verlinkt.

20:05 
Habt ihr eben Tagesschau gesehen? Ich sage ja, es lohnt sich Science Fiction zu lesen. :-) 

21:00 (Lesestatus 87%) 
5. Beschreibe dein aktuelles Buch mit drei Worten. Gefällt dir deine Lektüre?
6. Wenn du dieses Buch jemandem empfehlen würdest, welche Besonderheit würdest du speziell hervorheben?
7. Findest du, dass dein (frühlingshaftes) Cover zu deinem Buch passt? Wenn ja, warum, wenn nein, was würde besser passen? 


5. Spannend, tiefgründig, menschlich
6. Ich würde den menschlichen Teil hervorheben, es geht in dem Buch letztendlich um Beziehungen, Menschlichkeit und Sensibilität.
7.  Also frühlingshaft ist das Cover dieses Buches nicht gerade. Ich finde es passt aber sehr gut zum Inhalt.

22:00 (Lesestatus 90%)
 8. Ich bin nun auf der Suche nach den schönsten, traurigsten, poetischtsten, intelligentesten und kitschigsten Liebesromanen, die ihr kennt. Verlinkt auch gerne eure Rezension.

Bleich, Tatjana: Das Zusehen 
Hotel, Nikola: Flötenzeit 
Ivey, Eowyn: The Snow Child 

Ich habe jetzt nur in meinen Rezensionen geschaut. Aber diese drei Bücher haben es in sich. Kitschig ist keines davon, aber sehr romantisch und melancholisch ist Das Zusehen von Tatjana Bleich. Flötenzeit beschreibt eine Liebe, die durch die Zeiten geht und The Snow child ein altes Ehepaar in Alaska, dass sich nichts sehnlicher wünscht als ein Kind. 

22:52 (Lesestatus 100%!)
Yipppiiieee!! Premiere!! Dies ist der erste Leseabend, an dem ich ein Buch beende!
Kurze Info zu dem Buch (ausführlichere Rezi folgt): Tolles Thema, spannend umgesetzt, actionreicher Showdown, zwischendurch ein paar Längen, der Epilog ist leider ganz schön kitschig. Ein empfehlenswertes Buch.

Gute Nacht!!
 
SHARE:

Kommentare

  1. Hallo loralee, :)
    das Buch klingt nach einer interessanten Idee, aber ich bin nicht so der SciFi-Leser. ;)
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen heute. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marina,
    jetzt, wo ich weter gelesen habe, hat das Buch tatsächlich einen romantischen touch. Es geht eigentlich um die Beziehung zwischen Mutter und Kind und das unsichtbare Band, das sie verbindet - das aber wissenschaftlich nicht nachzuweisen ist. Außerdem entsteht gerade etwas zwischen Andrew's Mutter und dem Arzt der Kolonie. Und das mitten in einem Sandsturm in einem Rover auf dem Mars. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist super, dass es jetzt auch Frühlingsgefühle auf dem Mars gibt. :) Klingt auf jeden Fall spannend. :)

      Löschen
  3. Hallo liebe Loralee

    Schön, dass du heute dabei bist und gerade vor einigen Minuten, habe ich mich auch darüber gewundert, warum es hier so kalt ist. Die Sonne verschwindet langsam, klar, aber ich denke, dass ein Sturm aufzieht, so wie es hier windet.

    Ganz liebe und einen gemütlichen Abend
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia,
      ja kaum ist die Sonne weg, wird es wieder Winter. Ein seltsames Wetter ist das... aber egal, wir haben es gemütlich und der Lesestoff ist klasse.
      LG, loralee

      Löschen
    2. Es regnet jetzt bei mir...

      Löschen
    3. Oh, naja, besser als am Tag. Da war es schön warm und frisch. Hier zumindest. :-)

      Löschen
  4. Hey,
    wow, das Buch klingt echt super. Bin gespannt ob du es mir nach dem Leseabend empfehlen kannst oder lieber abrätst. Bei uns ist es auch kalt, obwohl heute sogar die Sonne etwas gescheint hat. Pfingsten kälter als Weihnachten - vlt sollten wir echt auf den Mars auswandern :D
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tine,
      Haha, dort ist es vielleicht wärmer als her, wer weiß? Ich bin auch gespannt, wie es weiter geht, da bin ich sehr gespannt. Gerade jetzt zum Schluss nimmt es Fahrt auf... entschuldige, ich muss jetzt unbedingt weiter lesen. :-)
      LG, loralee

      Löschen
    2. Hä? Was habe ich bloß für einen Mist geschrieben?? Bitte den zweiten Satz einfach streichen... :-))

      Löschen
    3. Hehe, okay :D
      Das und die Beschreibung deines Buches für die 5. und 6. Frage klingt echt gut, ich werde es mir auf die WL schreiben =)

      Löschen
  5. Wow, danke, von dem Buch hatte ich ja noch gar nichts gehört. Spannend, spannend

    AntwortenLöschen
  6. Herzliche Gratulation zum beendeten Buch!

    Ganz eine gute Nacht dir und bis bald
    Livia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig