Montag, 11. April 2016

Lesenacht: Ein gemütliches Lese-Miteinander bei Samtpfoten mit Krallen

Heute mache ich das erste Mal bei der Lesenacht von Livia, Samtpfoten mit Krallen mit. Ich freue mich schon sehr auf den gemütlichen Abend. Mal sehen wie lange ich durchhalte, mir steckt der Jetlag vom Urlaub noch etwas in den Knochen.



1. Was liest du heute und auf welcher Seite beginnst du?  
2. Was müssen wir unbedingt über dich wissen?
3. Wo liest du und wie sieht dein Leseplatz aus?

 
Heute lese ich aus der ersten Staffel von Hamburg Rain 2084 den dritten Band "Rehab" von Ralf Wolfstädter. Hamburg ist im Jahr 2084 zu einem Moloch zusammen gewachsen, einer Stadt m ewigen Regen, in der die Menschen in einer streng hierarchischen Gesellschaft um ihr Überleben kämpfen müssen.

Klappentext: Als Daniel Arzberger aus der Bewusstlosigkeit erwacht, stürzt sein Leben in einen hoffnungslosen Abgrund. Seine Hände sind blutverschmiert, seine Erinnerung ein schwarzes Loch. Neben ihm eine tote Frau, im Hintergrund die bedrohlichen Rufe eines Polizeibeamten. Des Mordes angeklagt, gelingt ihm die Flucht aus dem Gefängnis und er begibt sich auf die Suche nach Antworten, die seine Unschuld beweisen sollen. Doch eine unglaubliche Entdeckung, die Daniel auf seiner verzweifelten Suche macht, treibt ihn an den Rand des Wahnsinns, denn sie stellt sein gesamtes Dasein in Frage.

Mein Blog ist fast ein Jahr alt und mein Leseverhalten hat sich in der Zeit sehr stark verändert. Ich habe durch das Bloggen die Welt  der Indies entdeckt. Sehr, sehr spannend. Ich lese auf dem Sofa umringt von Krabbenbrot, einem Glas Wasser, meinem Notebook und einer kuscheligen Decke.

19:39 (Lesestand  0%)
 4. Wie gefällt dir dein Buch bis jetzt? Kannst du uns den Inhalt in wenigen Worten zusammen fassen?
Oh, da habe ich wohl schon vorgegriffen... (s. oben) ich habe noch gar nicht so richtig angefangen zu lesen. Das Krabbenbrot war lecker, aber schwer zu bändigen. Irgendwie klebte plötzlich eine Krabbe am Bildschirm. Da war es doch besser, erst das Brot zu essen und dann zu lesen. Aber vorher mache ich eine "Tour de Blogge".

21:16 (Lesestand 0%) 
5. Gibt es Situationen, in denen du gar nicht zum Lesen kommst oder auch keine Lust hast, zu einem Buch zu greifen? Wie gehst du damit um?
Ja, die gibt es. Bei Lesenächten lese ich in der Regel kaum, sondern besuche die beteiligten Blogs.Leseflauten habe ich sehr selten. Meistens komme ich nicht zum Lesen, weil mir die Zeit fehlt, oder ich unbedingt meinen Schal zuende stricken muss.

Oh je, da bin ich doch glatt sanft und seelig eingeschlafen. Das lag keineswegs an dem Buch, und auch nicht an der Lesenacht. Das war der Jetlag. Ich bin nämlich Sonntag erst nach einem langen Flug zuhause angekommen.

Also meine Lieben, diese Lesenacht war tatsächlich sehr gemütlich und die Fragen äußerst interessant. Liebe Livia, ich bin gerne das nächste Mal wieder dabei!
SHARE:

Kommentare

  1. Hallo, :)
    dein Buch klingt sehr spannend. :) Viel Spaß dabei. :)
    Krabbenbrot klingt echt toll. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marina,
      das Krabbenbrot habe ich restlos verdrückt, jetzt ist das Buch dran. :-)
      loralee

      Löschen
  2. Schön, dass du dabei bist! Ist das ein Thriller mit Dystopie? Oder nur Dystopie? Hört sich interessant an!
    ich sehe gerade, due hast Joli Rouge gelesen....wie war es?????? Ich habe eben erst "Der Traum vom Horizont"von Alexandra Fischer gelesen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      ich habe bisher zwei Bücher aus der Reihe gelesen. Da lag der Schwerpunkt eher auf der Herausstellung der ungerechten sozialen Situation im dystopischen Hamburg. Mal sehen, wie es bei diesem Buch aussieht.
      Jolie Rouge hat mir wirklich sehr gut gefallen, weil darin das Leben der Piraten und Freibeuter sehr realistisch beschrieben wird und die Herausforderungen vor denen die Frauen damals standen. Außerdem hatte es jede Menge Action. :-) Worum geht es denn im Traum vom Horizont? Auch um die Seefahrt?
      LG, loralee

      Löschen
  3. Hey =)

    hihi stimmt, bei Lesenächten kommt man, entgegen dem eigentlichen Plan, dann ja doch auch häufig eher weniger zum Lesen, obwohl ja gerade das auch das Schöne ist irgendwie :D

    cool, dass du einen Schal strickst! In welcher Farbe denn? =)

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meike,
      der Schal ist tiefrot. :-)
      LG

      Löschen
  4. Ich kenne dein Buch nicht, ist auch weniger mein Genre.
    Aber ich find das Cover echt klasse, weil das total meine Farbkombination ist :D

    Vielleicht war die Krabbe einfach auch am Buch interessiert und hätte sich gern ebenfalls heute Abend beteiligt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) köstlich, so kann man das auch sehen. Eine sehr belesene Krabbe war das. :-)

      Löschen
  5. Mir geht es bei Lesenächten, vor allem bei denen, die ich selber organisiere, auch oft so. Bis jetzt hatte ich eigentlich immer schon lange vor der Lesenacht alles vorbereitet, Bücher ausgewählt, Fragen überlegt, das Essen bereit gestellt (am Vormittag oder Mittag, natürlich nicht Tage vorher) und dann kam doch immer im letzten Moment noch etwas dazwischen, das unbedingt erledigt werden musste und so meine Lesenacht irgendwie doch ein wenig durcheinanderbrachte. Heute war es natürlich wieder ähnlich. Stöbern auf den vielen Blogs und Plaudern gehört aber bei mir auch immer dazu und darum soll es beim Lese-Miteinander ja auch gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, gerade deshalb mag ich die Lesenächte so gerne. Man kommt in den Austausch und lernt tolle Leute kennen -- mit dem verbindenden Element: dem Spaß am Lesen.

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig