Freitag, 17. Juli 2015

Blogtalk am Wochenende #2


Eine Aktion von  Büchernische und Book walk. Drei Fragen, drei Themen, heute gehostet von Büchernische.


 #Offlinegeplauder - Was plant ihr am Wochenende?

Produkt-Information In Hamburg war diese Woche Ferienbeginn, die Straßen sind also leer und ich kann mich an den Elbstrand wagen oder in den Stadtpark auf die große Wiese gehen, ohne ständig über Beine, Hunde, Bälle oder Grills zu stolpern. Ich suche mir ein Plätzchen im Halbschatten und lese meine Bücher "Zerrspiegel" und "Kernstaub" zuende. Vielleicht nehme ich meinen Notizblock gleich mit und schreibe eine Rezension. Ich bekomme am Wochenende auch Besuch von einem uralten Freund aus Studizeiten, der auf der Durchreise kurz Station in Hamburg macht. Wir haben sicherlich viel zu quatschen. Das wird bestimmt lustig.

 #Netzfundstücke - Welche Artikel haben euch besonders beeindruckt?
Das Thema Buchblogger vs. Literaturkritiker ist scheinbar gar nicht mehr tot zu kriegen. Hier und da ploppen immer wieder Artikel auf, gerade wenn man denkt "nun ist es vorbei". Interessant fand ich den Artikel "Blogs statt literarisches Quartett" in der Freitag, wo den Literaturkritikern vorgeschlagen wird, es doch mit dem bloggen zu probieren. Wobei die Blogger in eine Zweiklassengemeinschaft gepresst werden. Dann fand ich den Aufruf von Frauhauptsachebunt klasse, Lest doch was ihr wollt... die plädiert, doch mit der Diskutiererei um dieses Thema endlich aufzuhören und die Blogger so zu nehmen wie sie sind. Thema Nummer Eins im Netz ist ja momentan #Merkelstreichelt. Ich habe noch nie ein Thema so rasant durch das soziale Netzwerk rasen sehen, und das sogar innerhalb eines Tages über die Grenzen Deutschlands hinaus.

#Welchen Buchschauplatz, ob real oder fiktiv, würdest du gerne einmal besuchen?

Produkt-InformationAlso, da brauche ich im Moment nicht lange zu überlegen. Ich würde gerne in die Welt von Kernstaub eintauchen und meine Seele durch die Welten wandern lassen und mit den wahnsinnig interessanten Protas plauschen. Lange würde ich aber nicht bleiben wollen, denn die Welt ist nach vier Weltkriegen total verseucht. Von dort aus würde ich gerne einen kleinen Abstecher ins Auenland machen und mit Bilbo einen Tee trinken, ein Stück Kuchen essen und seinen Geschichten lauschen. Hier würde ich mich gerne etwas länger aufhalten. Um die Schauplätze von Krimis und Thrillern würde ich eher einen großen Bogen schlagen.
SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig