Mittwoch, 10. Juni 2015

Rezension: Im Wirbel der Zeit von Rysa Walker

Taschenbuch, eBook
448 Seiten
AmazonCrossing
Übersetzt von Karin Will

Besuch doch mal die Autorin:
Rysa Walker








Wenn Zeitreisen möglich wären, wie würden die sich auf die Geschehnisse der Vergangenheit auswirken und den Verlauf der Zeit beeinflussen? Wenn Zeitreisen bereits in der Zukunft machbar sind, müssten ja jetzt Zeitreisende unter uns weilen. Woran erkennt man sie? Diese Fragen begleiten mich schon mein Leben lang. Das mag skurril klingen, aber manchmal gehe ich durch die Straßen und frage mich, wer wohl aus der Zukunft stammen mag - es gibt genug Kandidaten.

Im Wirbel der Zeit ist eine Perle unter den Zeitreise-Romanen. Die Sprünge zwischen den Zeiten spielen hier eine zentrale Rolle. Natürlich auch die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, wie zum Beispiel parallele Zeitstränge, wenn zu stark in den Ablauf der Geschichte eingegriffen wird. Rysa Walker entwirft mit dem Roman ein außerordentlich komplexes Konzept der Zeitreisen, die in regelrechten Zeitspiralen enden, mir wird schon fast schwindelig davon. Da ihr System so komplex ist, benötigt sie für deren Beschreibung eine Menge Zeit, bis die Handlung ins Rollen kommt. Aber es lohnt sich!

Ich fange mal mit dem Setting der Geschichte an. CHRONOS, ein wissenschaftliches Institut aus den 2200er Jahren hat die Aufgabe, die Geschichte 'live' zu erforschen und Antworten auf ungeklärte Fragen zu finden. Strenge Verhaltensregeln sollen verhindern, dass die reisenden Historiker den Lauf der Zeit beeinflussen. Dennoch bricht einer von ihnen aus und glaubt, durch seinen Einfluss und sein Wissen aus der Zukunft, eine bessere Welt schaffen zu können. Seine Motive dafür sind aber bis zuletzt unklar. Vielleicht wird das im zweiten Teil der Reihe deutlicher. Eines ist aber klar: Es muss schnell und gegen die Regeln gehandelt werden, um alles wieder ins Lot zu bringen.

Getragen wird die Handlung von den Heldinnen Katharine, der ehemaligen Partnerin des abtrünnigen Saul und ihrer 16jährigen Enkelin Kate. Katharine stammt aus der Zukunft und ist in der Jetzt-Zeit gestrandet. Sie bringt Kate den Umgang mit dem Zeitreise-Medaillion bei und setzt alle Hoffnung in sie, die Schieflage wieder gerade biegen zu können. Katharine erforschte für CHRONOS die Entwicklung der Frauenrechtsbewegung in den USA und reiste deshalb viel in das Chicago der Weltausstellung am Ende des 19. Jahrhunderts. Das historische Interesse der Autorin tritt hier zutage, wenn sie plastisch die Weltausstellung und die begleitenden Konferenzen beschreibt.

Eine Dreiecks-Liebesgeschichte spielt auch eine Rolle in der Geschichte, aber keine zentrale, was ich erfrischend fand.

Mir hat der Roman gut gefallen. Er ist komplex, spannend und hat eine gewisse Tiefe, die mich als Leserin herausfordert. Wer sich also für Zeitreisen per se interessiert, ist hier genau richtig.
SHARE:

Kommentare

  1. Ich finde das Thema Zeitreisen auch sehr spannend!
    Das Buch würde mir bestimmt gefallen :)
    xx Lia
    liaslife

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lia,
    Ich finde, es lohnt sich dieses Buch zu lesen, auch wenn es zunächst etwas verwirrend ist. :-)
    Liebe Grüße
    loralee

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Lora! ☺

    Ich hoffe, dass ich dich noch nicht gefragt habe, falls doch, bitte verzeih' mir ...
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass' ich dir mal eben den Link zum Hintergrund des Blogprojekts da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Jedenfalls bin ich dort seit etwa seit März 2015 Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Im Wirbel der Zeit" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis hoffentlich auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir noch einen Beispiellink, wie das Ganze im Endeffekt aussieht:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/08/02/im-wirbel-der-zeit-01-von-rysa-walker/

    Über eine kurze Antwort (gerne hier, ich schaue wieder vorbei) würde ich mich sehr freuen!
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine,
      wie lieb von dir. :-)
      Die Seite Bloggervernetzt kenne ich und schaue dort ab und zu gerne mal rein. Ich finde die Idee der Seite sehr spannend. Du kannst gerne diese und auch andere meiner Rezis dort verlinken.
      Lieben Gruß
      loralee

      Löschen
    2. Hallo loralee,

      danke für deine Antwort und deine Erlaubnis, deine Rezensionen in Zukunft berücksichtigen zu dürfen - das freut mein Team und mich natürlich sehr. :)
      Ich werde mich auch gleich mal an die Arbeit machen und schauen, was ich schon alles bei uns im Bloggernetzwerk verlinken kann.

      Alles Liebe ♥,
      Janine

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig