Dienstag, 30. Juni 2015

Literaturplausch #2


Es ist wieder soweit. Mein zweiter Literaturplausch. Ich muss sagen, es macht richtig Spaß, zu den einzelnen Punkten die Gedanken fließen zu lassen. Ins Leben gerufen wurde der Literaturplausch von Nina von Frau Hauptsachebunt.


#reading
Ich bin wieder in einer Leserunde bei Lovelybooks und lese Kernstaub von Marie Graßhoff, einem Science Fiction Roman. Bis jetzt sind noch keine Raumschiffe aufgetaucht, was ich gar nicht so schlimm finde. Das Buch gefällt mir soweit sehr gut. Es läßt sich glatt lesen und hat einen spannenden Plott, der sich wie ein Puzzle aufbaut. Es geht um ein Mädchen, das seit hunderten von Leben und Wiedergeburten verfolgt wird und getötet werden soll. Nur versteht sie nicht warum, weil sie sich seit dem letzten Leben nicht mehr erinnern kann. Mir gefällt an dem Buch, dass die Autorin sich viel Zeit lässt die Figuren zu entwickeln und Stimmungen aufzubauen, ohne dabei die Spannung zu verlieren. Gerade zu Beginn ist die Stimmung düster und geheimnisvoll, fast schon Gothic.
Die Autorin ist übrigens bei der Leserunde dabei. Eine lustige, quirlige Frau, die sich auch viel Zeit für die Leserunde nimmt.

#zitat
Jedes Kapitel beginnt mit einem philosophisch anmutenden Spruch: "Träumend wandeln wir zurück, während unsere Körper voranschreiten und nicht sehen, was unser Geist schon vor so langer Zeit verloren hat." (Kapitel 9, Kernstaub von Marie Grßhoff)

#newin
Kernstaub war der aktuellste Neuzugang. Ansonsten bin ich jetzt stolze Besitzerin von Memiana 1 (Matthias Herbert), eine Empfehlung von Uwe von Uwe's Leselounge, und Messer und Herz von Jan P. Zille. Oh, ich merke gerade, dass ich scheinbar eine Indie-Phase habe. Das ist ja interessant. 

#woanders
Ich habe mich in der letzten Woche mit dem Für und Wider von Blogtouren auseinander gesetzt. In den USA sind sie sehr stark kommerzialisiert und bieten wenig Raum für Kreativität. In der deutschen Bloggerszene scheinen sich dazu die Geister zu streiten. Schade, denn die Blogtour als Format lässt viel Raum für Kreatives, ähnlich wie eine Aktion. Letztes Wochenende war in Hamburg das Harbourfront Literaturfest. Ich konnte leider nicht teilnehmen, aber Philipp von Book Walk hat mehrere interessante Beiträge dazu geschrieben, unter anderem einen zu der Lesung von George M. Martin.

SHARE:

Kommentare

  1. Mit Lovelybooks komme ich irgendwie nicht klar. Ich habe immer noch nicht gefunden, wo ich das wiederfinde, was ich selbst geschrieben habe. Letztes Mal habe ich ewig gesucht, weil ich den Titel vom Buch nicht mehr wusste, zu dem ich mich angemeldet hatte. Ich hatte aber sowieso nicht gewonnen.
    Dein Buch kenne ich nicht, aber die Autorin scheint sympathisch.
    Lg Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LB war für mich am Anfang auch schwer zu durchschauen. Ich markiere immer die Leserunden - klick auf "Folgen" -, dann erscheinen sie im Profil unter "Ich folge ". Du kannst auch unter dem Knopf eine Email Benachrichtigung einstellen.

      Das Buch ist wirklich sehr spannend!

      Lieben Gruß
      loralee

      Löschen
  2. Das Zitat gefällt mir echt gut!
    Ich habe dich übrigens zum "10 Wünsche für einen Sommer"-TAG getaggt (Wahrscheinlich wurdest du längst getaggt, aber eeegaal :D). Hier der Link: http://walkingaboutrainbows.blogspot.de/2015/06/10-wunsche-fur-einen-sommer.html

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Rainbow. Ich wurde tatsächlich für diesen TAG noch nicht nominiert. :-) Da schaue ich doch gerne rein.
      Lieben Gruß
      loralee

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig