Freitag, 19. Juni 2015

Literaturplausch #1

Literaturplausch ist eine Aktion von Frau Hauptsachebunt. Heute mache ich das erste Mal mit. Also,  ab in die Leseecke mit einem frisch aufgebrühten Tee oder Kaffee und los gehts.


 #reading
Ich lese gerade zwei Bücher parallel. Das mache ich normalerweise nicht. Ich konzentriere mich lieber auf ein Buch zur Zeit. Jetzt ist aber das eine Buch so anspruchsvoll, dass ich zwischendurch eine kleine Pause mit Ablenkung brauche. Sonst werde ich nervös. Bei Buch Eins handelt es sich um "A God in Ruins" von Kate Atkinson. Ich lese es in einer Leserunde bei Lovelybooks. Dies ist mein erstes Buch von dieser Autorin und ich kann nur sagen: Wow! So viele Sprachwechsel, Themen-, und Zeitenwechsel, Andeutungen, Querverweise in einem Buch hatte ich lange nicht. Dabei handelt es sich ganz einfach zusammengefasst, um eine Familiengeschichte von den 20er Jahren bis heute. Auch wenn ich das Buch schon zur Hälfte gelesen habe, kann ich immer noch nicht sagen, ob ich den Stil der Autorin mag oder nicht.

Buch Zwei ist völlig anders geartet. Ein Indie-Fantasyroman von Ghila Pan: Das Eulenrätsel. Es ist voller Zeiten- und Ortswechsel, in realen oder auch nicht, Welten. Sehr skurril und ambitioniert. Auch hier weiß ich nicht, ob der Stil meins ist. Da muss ich noch etwas weiter lesen.

#zitat
"Now it would not be the geography of Empire that would make him, it would be the architecture of war." (A God in Ruins, p. 100)
 #newin
"Mind Games" von Teri Terry. Keine Reihe, zur Abwechslung mal ein Stand Alone und ein Jugendroman. Ich brauche zwischendurch mal etwas Spannendes zum runterlesen, bevor ich mich an die Klassiker wage. Vielleicht bleibt dieses Buch aber auch eine Weile auf dem SuB. Mal sehen.


 #woanders
Ich habe mich diese Woche mit Blogtouren bechäftigt und stieß dabei auf den Artikel "7 Top eBook Blog Tour Sites" und fragte mich, wie kommerziell dürfen Blogs eigentlich werden? Wie kämen solche Dienste in Deutschland an? Ich glaube nicht so gut. Ein weiteres Thema macht gerade die Runde in der Szene: Selfpublisher, wie kann man sie unterstützen, wo findet man die Perlen? Zwei interessante Portale haben sich mir aufgetan: Rezisuche.de bringt Selfpublisher und rezensierungswillige Blogger zusammen. "Qindie  - das Autorenkorrektiv" achtet auf Qualität bei den Büchern, die bei ihnen vorgestellt werden.

SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig