Mittwoch, 20. Mai 2015

Ich mach mir den Reader hübsch



Es bleibt nicht aus: Auf Dienstreisen, im Urlaub, auf der Fahrt in die Innenstadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, der E-Reader ist zu einem praktischer Wegbegleiter geworden. Und wenn ich mich in der Bahn umschaue, geht das auch manch anderen so.



Was mir noch auffällt: Der Reader wird individualisiert. Meistens durch die Schutzhülle, die in diversen Farben und Materialien daher kommt. Ich kann das sehr gut verstehen, schließlich beinhalten diese nüchternen Geräte Lesestoff, der für Spannung, Mitgefühl oder Heiterkeit sorgen. Wenn ein technisches Gerät für solche Emotionen sorgt, wächst es einem ans Herz - und das muss gezeigt werden. Viele Möglichkeiten gibt es da allerdings nicht.

Ich wollte meinen Reader auch persönlicher gestalten und habe für ihn eine bunte Hülle gehäkelt.



Was mich interessiert: Habt ihr eurem E-Reader auch einen persönlichen Touch gegeben? Durch Hüllen oder Aufkleber? Hat er vielleicht einen Namen?


SHARE:

Kommentare

  1. Gute Idee! Ich hab erst vor kurzem überlegt, ob ich meinem Sony Reader, obwohl er einen Deckel hat zum Schutz des Displays hat, noch eine kleine Tasche spendieren soll - aus genau den Gründen, die du genannt hast :). Aber häkeln is natürlich noch viel cooler. Ich bin zwar bei solchen Sachen relativ unbegabt, aber eine Häkelnadel halten und Maschen machen - das krieg ich noch hin :D. Mal sehen, ob ich eine entsprechende Anleitung finde ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ascari,
      freut mich, dass es dir gefällt. Meine Anleitung findest du unten in den Kommentaren. ;-)
      LG

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,
    wow, das ist ja mal wirklich individualisiert!
    So eine hübsche Tasche!
    Sehr gelungen! :-)
    Mein Reader hat einen "Anzug" in einem wunderschönen Blauton bekommen, wobei es ein "normales" Case ist, gekauft und nicht selbst gebastelt :-)
    Es erschien mir aber sinnvoll, auf jeden Fall eines zu nutzen, da der Reader ja auch den Transport gut überstehen soll ;-)
    Liebe Grüße,
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Agnes,
      danke schön. :-)
      Dein Anzug zum Ausgehen ist ja auch ganz schick und edel!
      LG

      Löschen
  3. Hello my Dear,

    oh wie süß :D Ich bin zur Zeit auf Suche nach einem neuen Kindle Kleid :D

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadine,
      Unten findest du meine Anleitung dafür. Wenn du selber nicht häkeln kannst, kennst du bestimmt jemanden, der es für dich machen kann, oder? :-)
      LG

      Löschen
  4. Hier meine Anleitung, für alle Handarbeiter*innen unter euch, ist eigentlich ganz einfach:

    Garn: Ein Baumwoll/ Nylon Mix, Nadelstärke 5
    Maschen: Hin- und Rückreihen Kettmaschen (das gibt den festen und gestrickten Look )
    1. Ein Rechteck häkeln (für kindle ca. 35 cm x 18 cm)
    2. 1\3 des Rechtecks umlegen, so das eine Tasche entsteht. Das überstehende Drittel bildet den "Deckel".
    3. Ein breites Gummiband längs an den unteren (längeren) Teil annähen, als Halterung für den "Deckel" (s. Foto)
    4. Seitenränder zusammen häkeln oder nähen.
    5. Tadaa!

    Fortgeschrittene können den Deckel auf beiden Seiten durch Abnahmen anschrägen, so dass es wie bei einem klassischen Briefumschlag aussieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Punkt 5. würde ich auch noch hinbekommen *lach*

      Löschen
    2. *ich schmeiss mich weg!* Ja, das ist auch der allerschönste Teil!

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig