Montag, 18. Mai 2015

Dieses Buch bleibt im Regal #1


Eine neue Aktion von Damaris liest, die ich klasse finde! (Mehr dazu s. am Ende des Beitrags.) Entdeckt habe ich die Aktion bei Schlunzenbücher.



Ich bewache meine Schätzchen. Wenn es sein muss, mit meinem Leben. Meine Schätzchen, das sind meine absoluten Lieblingsbücher, die ich niemals hergeben und um nichts in der Welt tauschen möchte. Abgesehen davon, bin ich aber sehr freigiebig mit meinen Büchern. Viele verschenke ich, nachdem ich sie gelesen habe. Warum sollen sie im Regal verstauben, wenn ich weiß, dass ich sie nie wieder lesen werde? Mit meinen Schätzchen ist dass aber ein ganz anderer Schnack. Eines davon ist Krabat von Ottfried Preußler.


Dieses Buch habe ich als Teenager gekauft. Und obwohl das schon rund 30 Jahre her ist, kann ich mich genau erinnern, wie ich im Buchgeschäft am Regal stand und die ersten Seiten des Buches anlas. Ich war sofort gefangen.

Das Buch spielt während oder kurz nach dem 30 jährigen Krieg, als es den Menschen sehr schlecht ging und viele Waisen- oder vertriebene Kinder um ihr Überleben kämpfen mussten. Krabat ist eines dieser Kinder. Er findet in der Lausitz Arbeit in einer alten Mühle und merkt, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Lebendig gewordene Legende, schwarze Magie, Gestaltenwandler, all dies bringt Otfried Preußler in seinem Jugendroman unter. Ich fand das Buch sehr spannend und nehme es immer noch gerne in die Hand. Nicht zuletzt wegen der schönen Illustrationen.


Lasst euch sagen, es reicht nicht nur, den Film gesehen zu haben! Auch wenn der Film gut ist, das Buch geht noch viel weiter. Es ist absolut lesenswert.

*******

Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet, bis auf Weiteres, jeden zweiten Montag statt)
  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit, oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

SHARE:

Kommentare

  1. wow, das ist ja wirklcih schon ein richtiges schätzchen, das hast du ja schon "EWIG!" :)
    Behüte es weiterhin gut, und danke dass du uns dieses Buch vorgestellt hast.

    LG
    steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      an solchen Dingen merkt man erst, wie alt man inzwischen geworden ist. Buhuhuh! .:-(
      Das Buch hüte ich wie meinen Augapfel, garantiert!
      Lieben Gruß

      Löschen
  2. Krabat sieht ja wirklich klasse aus mit den Bildern darin!
    Ich habe es selbst noch nicht gelesen, aber schon viel davon gehört und sollte es mir vielleicht mal zulegen :)
    Danke für dein Kommentar!

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Nadja.
      du solltest es wirklich mal lesen, es lohnt sich!
      Gruß

      Löschen
  3. Oh, ein richtiger Schatz! Ich finde Krabat hört sich spannend, aber auch traurig an. Mir geht es immer sehr nahe, wenn es Menschen/Kindern nach dem Krieg schlecht geht. Danke für deine schöne Vorstellung und Teilnahme ;-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann mag dir dieses Buch tatsächlich sehr nahe gehen. Obwohl es darin auch um die erste Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt geht.
      Lieben Gruß

      Löschen
  4. Was für ein Schatz :) da ist man ja richtig stolz drauf.
    Finde die Aktion auch gut und habe gleich mal mitgemacht.
    Einen schönen Abend wünsche ich dir.
    Grüße
    Sara von Sara`s etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)
    da hast du aber schöne Aktion entdeckt, werde ich mir mal merken :-)

    Krabat liegt bei mir auf dem SuB. Ich glaube als Kind habe ich mal eine Zeichentrickserie oder war es ein Film, gesehen der zu dem Buch sein könnte...kann mich nicht mehr so genau daran erinnern^^
    Fand es nur sehr brutal damals...
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanya,
      ich kenne nur den Film mit Daniel Brühl und David Kross. Der ist von 2008.
      LG

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare von euch!

© Lora liest. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig